Elbtalhäuser Heidenau / Neubau Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage – 1.BA


Neubau Einfeld-Sporthalle in Baruth


Neubau eines Erweiterungsgebäudes in Modulbauweise für die Marie-Curie-Oberschule in Dohna

Stadtumbau Heidenau-Mügeln – Emil-Schemmel-Straße 36 – 42

Stadtumbau Heidenau-Mügeln – Emil-Schemmel-Straße 36 – 42

Partner
Wohnungsgenossenschaft Elbtal Heidenau eG

Ausführungszeitraum
02/2011 – 11/2012

Leistungen
Gebäudeplanung LPH 1-8
Aufzugsplanung LPH 1-8
Tragwerksplanung LPH 1-6
Brandschutzplanung

Projektdaten
Bestand 56 WE mit 3.293 m2 WFl
Rückbau 18 WE
Modernisierung 2.464 m2 WFl

Projektbeschreibung
Bei dem Bauvorhaben auf der Emil-Schemmel-Straße 36 – 42 in Heidenau-Mügeln handelt es sich um ein WBS 70-Wohngebäude, welches energetisch saniert werden soll. Außerdem werden die bestehenden Balkone durch neue ersetzt und zusätzliche Balkone angebaut. Ein Aufzug, der das barrierefreie Erreichen des 4. und 5. Obergeschosses und des Kellers ermöglicht sowie der teilweise Umbau von Wohnungen, machen das Gebäude für ein zukünftiges „Mehrgenerationswohnen“ attraktiv.
Die Emil-Schemmel-Straße 36 – 42 besteht aus 4 Segmenten, von denen die Nr. 36 bis auf Oberkante Kellerdecke zurück gebaut wurde.
Da bereits eine Teilmodernisierung der Wohnungen EG-3.OG erfolgte, wird das Gebäude für die Umbaumaßnahme nicht komplett leer gezogen. Komplett umgebaut werden die Wohnungen im 4. und 5. Obergeschoss. Es entstehen durch den Umbau Acht 2-Zimmer-Wohnungen und Zwei 4-Zimmer-Wohnungen, die alle große Wohn-/ Essbereiche, teilw. mit offener Küche erhielten. Sie wurden im Wohnbereich mit einem Kamin ausgestattet. Die Erschließung dieser Wohnungen erfolgt zusätzlich zum vorhandenen Treppenhaus über einen hofseitigen Laubengang, der an den Aufzug angeschlossen ist.
Auf Grund der neuen Erschließung der Wohnungen des 4. und 5.OG vom Laubengang wurden die Wohnungen in ihrer inneren Erschließung neu orientiert und erhielten neue frei hängende Balkone auf der Süd-West-Seite.
Bei allen Wohnungen des 4. und 5. Obergeschosses, wurden die kleinen innen liegenden Bäder zu größeren Bädern mit Fenster umgebaut. Die 4-Zimmerwohnung erhielt zusätzlich eine Dusche mit WC und einen Hauswirtschaftsraum direkt neben der Küche.
In die Nord-Giebel-Wand wurden neue Fenster eingebaut und diese Wohnungen komplett mit einen großen Wohn-/ Essbereiche mit offener Küche und ein Bad mit Fenster modernisiert.
Im Anschluss an die Modernisierung des Wohngebäudes wurden die Freianlagen umgestaltet.


BACK TO TOP